Transparenz bei der Grundsteuerreform

Juli 14, 2021

Die Reform der Grundsteuerberechnung in Niedersachsen auf Basis von Fläche (hoher Faktor) und Lage (geringer Faktor) benachteiligt jene, die weite Flächen besitzen beinahe unabhängig von der Lage (z.B. der Resthof am Ortsrand) und darf zudem nicht dazu führen, dass sich die Verwaltung der Gemeinden nun über die Hintertür neue und höhere Einnahmen sichert. Die so genannte „Grundsteuer C“ die eine besondere Besteuerung von unbebauten Grundstücken vorsieht, lehnen wir strikt ab, da Bauen sonst zukünftig ein absolutes Privileg der Reichen würde.