VW investiert in die Region

Die FDP Bad Nenndorf begrüßt die Entscheidung des VW-Konzerns, nicht im Bad Nenndorfer Landschaftsschutzgebiet zu bauen.

Leider wurden die angebotenen Alternativen der Stadt außerhalb schützenswerter Kulturlandschaften nicht weiter in Betracht gezogen. Dennoch ist die Standortwahl in unmittelbarer Nachbarschaft Groß Munzel auch für die Samtgemeinde ein Gewinn, erklärt der Vorsitzende Dr. Michael Richter: “Das Werk ist für Berufspendler nur ca. 10 Minuten entfernt und wäre sogar mit dem Fahrrad erreichbar.”

Alle Argumente, bezüglich Wohnansiedlung und Kulturzentrum Nenndorf, bleiben dabei in ihrer Aktualität erhalten.